E-Mail  l  Anfahrt  l  Ansprechpartner
 
Ingenieurbiologie
 
Hochwasserschutz
 
Talsperren
 
Kläranlagen
 
Trinkwasserbehälter
 
Straßenbau
 
Kanal- / Rohrleitungsbau
 
Abfall- / Bodenmanagement
 
Haldensanierung
 
Brücken
 
Sportstätten
 
Erschließungen
 
Verbau / Rückverankerung
 
Außenanlagen
 
Gewerbebau
 
Rekonstruktionen
 
Rohbau
 
Spritzbeton
 
 
 
Phönix-Bau GmbH Aue
  Phönix-Bau GmbH Aue  |  REFERENZEN | Talsperren  |  Vorsperre Talsperre Carlsfeld
« zurück ]  
 
 
Vorsperre Talsperre Carlsfeld
   
Im Auftrag der Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen wurde 2010 die Vorsperre der Talsperre Carlsfeld neu errichtet.
Das folgende Video dokumentiert die Entstehung dieses Spezialbauwerkes.
     
 
Die Talsperre Carlsfeld ist die höchstgelegene Trinkwassertalsperre Deutschlands mit einem Fassungs-
vermögen von 2,4 Mio. m³ Wasser mit einer Staufläche von 40 ha.

Gestaut wird das Wasser der Wilzsch.

Im Einzugsgebiet befinden sich verschiedene Hochmoore (z.B. großer Kranichsee), die bei bestimmten Wetterungslagen zu viele Huminstoffe in die Talsperre einbringen.

Bei überschreiten einer Konzentration von Huminstoffen wird das Wasser der Wilzsch über das zu diesem Zweck von uns errichtete Verteilerbauwerk und Rückhaltebecken sowie über eine
   
am Absperrbauwerk befindliche Beckenleitung bis zur Staumauer geleitet. wo es über eine Rohrdurchführung in den Kontrollgang und danach in den Grundablaß der Talsperre eingeleitet wird. So fließt das Wasser über mehrere Gebirgsbäche bis in die Zwickauer Mulde. Im Normalfall wird die Wilzsch über den Parallelgraben in die Talsperre eingeleitet.
 
     
   
 
 
   
 
 
   
 
 
   

 

 
   
             
 

 
     
Phönix-Bau GmbH Aue

Zschorlauer Str. 56
D-08280 Aue
Telefon: + 49 (0) 3771 / 28 63 0
Fax: + 49 (0) 3771 / 28 63 32

E-Mail: info@phoenix-bau-aue.de
Newsletter
eintragen